50 jährige Jubiläum der Christuskirche

© Holger Frey

Rezept für ein gelungenes Jubiläum:

 Zutaten:

-         Kirchengebäude

-         eine Anzahl motivierter und tatkräftiger Personen

-         Freude an der gemeinsamen Arbeit

-         eine ansprechende Einladung

-         Werbung

-         Festgottesdienst

-         Bewirtung

-         Film

 

Zubereitung:

1.     Rechtzeitig anfangen (u.a. mindestens 6 Monate vorher wichtiger Tagesordnungspunkt in jeder Kirchengemeinderatssitzung).

2.     Grußwortredner*innen einladen.

3.     Einladungen an alle verteilen, die zur Gemeinde gehören oder ihr verbunden sind.

4.     Plakate an markanten Stellen im Ort aufhängen.

5.     Tischschmuck basteln und Plakate zusammenstellen.

6.     Presse informieren.

7.     Kirche und Gemeindezentrum für den Festgottesdienst und die anschließende Feier gestalten: Bildtafeln mit alten und neuen Fotos aufhängen, Kassettenwände mit Pflanzen und Licht dekorieren, (Steh-)Tische aufstellen und schmücken, Buffettische vorbereiten.

8.    Viele Helferinnen (und Helfer?) stellen den Imbiss für ein buntes und                        abwechslungsreiches Buffet her.

9.    Festgottesdienst: musikalische Gestaltung mit New                                                     Voices, Liturgie und ansprechende Predigt.

10. Grußworte von Honoratior*innen.

11. Lockerer Teil des Festes: Buffet und Getränke genießen, viele Gespräche,

      Film vom Kirchenbau anschauen.

12. Aufräumen …

13. … und nebenher den Tag ausklingen lassen.

 

Rückschau:

-         Die Arbeit war reichlich, viele Termine für die Vorbereitung waren erforderlich.

-         Die Verteilung der Aufgaben war gelungen.

-         Es gab immer wieder was zu lachen.

 

-         Die Freude am gemeinsamen Tun war ein wichtiger Bestandteil für das Fest. 

      Mehr Bilder vom Fest.